An einem der letzten schönen Sonntage im September besuchten wir Storm King, ein Skulpturpark in Upstate New York. Alles, was Rang und Namen im Bereich dreidimensionaler Kunst hat, wird hier ausgestellt. Mir gefällt Richard Serra sehr gut, vor Allem seit wir die Ausstellung im MoMa gesehen haben. Aber die Mauer von Andy Goldsworthy war auch sehr interessant. Er und seine Helfer haben zehntausende von Steinen, die alle schon auf dem Areal waren zusammengetragen und eine steinernde Mauer, kreuz und quer und in Schlangenlinien durch den Wald, über Hügel hinauf und hinab, in den Teich und wieder hinaus gezogen. Ein schöner Ausflug also, an einem Sonntag im Frühherbst, mit einem Picknick im Grünen und gekrönt von einem Abstecher in die Ikea. Ja, so sind wir New Yorker halt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *