ApothequeNeulich waren Freunde da, aus der ganzen Welt, vornehmlich der Schweiz und Nürnberg. Da mussten wir natürlich was Besonderes machen und waren zum Abschluss eines tollen Tages in der Apothéke, einer neuen Cocktail Bar in Chinatown. In der verwinkeltsten Ecke, in der Doyer Street, ganz im Eck findet man die Bar, wenn man weiss, wonach man suchen muss. Spät nachts und am Wochenende, wenn die Bar voll ist, hat man es etwas leichter, denn der Türsteher verrät, dass sich hinter der Tür mehr verbergen muss. Wir kommen früh, um 7.00 Uhr schon, da ist noch nicht viel los. Betritt man den Raum, gibt er sich innen genauso dunkel wie er es aussen vermuten lässt. Lediglich die Bar am Ende erstrahlt in einem goldgelben Licht, in dem hintergrundbeleuchtetem Regal stehen dutzende von Glasflaschen, wie man sie aus dem Chemieunterricht kennt. An der Theke tummeln sich mittlerweile einige Frühtrinker, manche, so scheint es haben sich schon durch das halbe Periodensystem getrunken. Der Apothekerstil zieht sich durch: die Mixer tragen lange weisse Roben, sie giessen aus verschiedenen Flaschen Mixturen zusammen, in Bechergläser, die sie dann anzünden und brennend auf wiederum andere Glasbehältnisse verteilen. Interessant anzuschauen, auch sehr lecker, allerdings kostet das Spektakel $15 pro Signature Drink, die Menge standesgemäss eher homöopathisch. Trotzdem mal ein Ausflug nach Chinatown wert, vielleicht für ein Date?