Die tschechische Künstlergruppe Ztohoven hat letztes Jahr einen Atombombentest im Riesengebirge gefilmt. Natürlich war alles nur Fake, trotzdem wurden sie wegen öffentlicher Unruhestiftung angeklagt. Gestern sprach man sie frei, weil ja niemand wirklich in Panik geraten sei. Die Gruppe hatte eine echte Überwachungskamera so manipuliert, dass ein eingespieltes Video einer Atombombenexplosion zu sehen war. Das lief dann im tschechischen Frühstücksfernsehen. Es wundert mich ein wenig, dass dies scheinbar so wenige aufgeregt hat. Die Mehrheit der Zuschauer haben es gelassen als einen militärischen Test hingenommen. Naja, das Video ist auch irgendwie nicht so bedrohlich, aber seht selbst…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *